1. März - 15. März 2019

Reiseleitung: Gaby Werner / Brahim El Hadouchi

Co-Leitung: Katharina Schärmeli

 

Verlängerungsreise in den Südwesten Marokkos

15. März – 22. März 2019

Du liebst die Natur, die Bewegung, die Einfachheit, die Ruhe und das heitere und unkomplizierte Zusammensein mit anderen Menschen in einer Gruppe. Du bist neugierig und interessiert an der herzlichen Kultur der Berber. Du freust dich, mit diesen kundigen Führern die grossartige Vielfalt und unendliche Weite der Wüste kennenzulernen.

Du magst auch Gegensätze, denn wir starten in Marrakech, dieser exotischen, lebendig-chaotischen und anregenden Stadt. Auf unserem Weg in den Süden Marokkos und in die Wüste nehmen wir uns Zeit, weitere Sehenswürdigkeiten zu besuchen.

Anschliessend an die offizielle Wüstenreise biete ich eine Verlängerungsreise in den Südwesten Marokkos an. Somit können sich die Erlebnisse der Wüste gemächlich setzen und wir lernen weitere spektakuläre Landschaften und andere Aspekte von Land und Leuten dieses interessanten Reiselandes kennen.

 

P1010217.JPG

Reiseprogramm

 

Freitag, 1. März 2019

Flug Zürich – Marrakech

Am Flughafen Marrakech werden wir abgeholt und zu unserem Riad in der Medina (Altstadt) begleitet, wo wir unsere Zimmer beziehen. Unsere Ankunft in der “Perle des Südens” ist ein radikaler Szenenwechsel, denn die Stadt zieht einen sofort in ihren Bann. Wir besuchen den Jemaa-el-Fna, den verrücktesten Platz Afrikas. Dort bieten Gaukler, Akrobaten, Märchenerzähler, Musiker und Schlangenbeschwörer ihre Künste dar und dampfende Garküchen offerieren Köstlichkeiten rund um die Uhr. Hier geniessen wir unser erstes marokkanisches Abendessen.

 

Samstag, 2. März

Marrakech

Wir unternehmen mit einem lokalen, Deutsch sprechenden Führer einen Spaziergang in den farbenprächtigen Souk (Markt) in den schmalen Gassen der Medina mit Gewürzen, Früchten, Henna, Töpfer- und Silberwaren, Schmuck, Kleidern, Stoffen und Teppichen. Weiter besuchen wir den Palais Bahia, die Mellah (das jüdische Viertel) und andere Sehenswürdigkeiten. Auch individuelles Bummeln in der Stadt ist möglich. Nochmals geniessen wir ein Abendessen auf dem Jemaa-el-Fna und übernachten im Riad.


Sonntag, 3. März

Marrakech – Hoher Atlas – Kasbah de Telouet – Ouarzazate

Die Fahrt mit dem Kleinbus in den Süden verspricht eine abwechslungsreiche Reise zu werden. Nach Marrakesch führt die Strasse über den spektakulären hohen Atlas und den Tizi n'Tichka-Pass. Olivenbäume, Föhren- und Zedernwälder, grüne Felder, rote Erde, terrassierte Hänge, wilde Felsen, sanfte Hügel, Dörfer mit Lehmhäusern... Wir unterbrechen die Reise für Fotos und Essenspausen. Sofern es die Wetterverhältnisse erlauben, biegen wir nach der Passhöhe von der offziellen Passstrasse in das wunderbar farbige Ounila-Tal ab und reisen auf dieser Nebenstrasse nach Ouarzazate. Wir besuchen die Kasbah de Telouet und fahren dann weiter nach Ouarzazate, wo wir in einem hübschen Riad übernachten.

 

Montag, 4. März

Ouarzazate – Vallée du Drâa – Amazraou – Wüste

Weiter geht die Fahrt durch das fruchtbare Vallée du Drâa, vorbei an Palmenoasen und mächtigen Lehmburgen. Am Mittag erreichen wir Amazraou, ein kleines Dorf nahe Zagora. Dort empfängt uns Brahim El Hadouchi mit einem wunderbaren Zmittag. Jetzt besteht auch die Möglichkeit, wüstentaugliche Kleidung zu erwerben. Danach fahren wir in die Wüste und treffen unsere Begleiter und die Dromedare. Mit einer ersten Übernachtung unter freiem Himmel oder im Zelt stimmen wir uns auf die nächsten Tage ein.

 

morrocco1.jpg

CollectingVisas-5685.jpg

Dienstag, 5. März – Dienstag, 12. März

Sahara

Nach dem ersten Frühstück in der Wüste werden die Zelte abgebaut und die Dromedare beladen. Los geht‘s! Zu Fuss oder auf dem Dromedar reitend erwandern wir faszinierende Steinwüsten, durchqueren unerwartete Schluchten, ausgetrocknete Flussläufe, grandiose Dünen und grosse Ebenen. Landschaft und Vegetation sind überraschend vielseitig. Wir geniessen die Stille und Weite und lassen uns überwältigen von der Schönheit und Kraft der Wüste.

Die Tagesetappen von rund vier bis sechs Stunden unterbrechen wir nach Bedarf mit ausgiebigen Pausen. Dabei verwöhnen uns unsere Begleiter mit köstlichen Spezialitäten. Die Gastfreundschaft in diesem Land ist legendär! Die Berber leben seit Generationen in und mit der Wüste und pflegen eine besondere Achtsamkeit und Fürsorglichkeit. Wir übernachten im Gemeinschaftszelt oder unter freiem Himmel.

 


Namib-Wüste-NAmibia.jpg

Dienstag, 12. März

Sahara - Zagora

Nach einer letzten Etappe in der Wüste verabschieden wir uns von unseren Begleitern. Zurück in Zagora ist Duschen und Ankommen in der Zivilisation angesagt. Wir übernachten in einem schönen Riad.

 

Mittwoch, 13. März

Zagora - Ouarzazate

Am Morgen besteht die Möglichkeit, in Zagora, einer lebendigen Kleinstadt, zu flanieren. Danach verabschieden wir uns von Brahim und fahren nach Ouarzazate, wo wir als „Wüstengruppe“ zum letzten Mal zusammen Nachtessen. Übernachtung im Riad.

 

 


0f1368b2b129b575b91b6a428cb0aa30.jpg

 

Donnerstag, 14. März

Ouarzazate - Marrakech

Die Gruppe trennt sich nach dem Frühstück. Diejenigen, die nach Hause reisen, nehmen die Reise nach Marrakech, der Stadt, die nun schon ein bisschen bekannter ist, unter die Räder. Vielleicht lockt noch ein Einkaufsbummel? Oder man verzichtet bewusst auf den Rummel der Grossstadt... Nach dem Abendessen ist für die letzte Übernachtung ein Zimmer im Riad reserviert.

 

Für die Gruppe, die die Verlängerungsreise antritt, beginnt der erste Tag ihrer nächsten Erkundungstour in den Südwesten Markokkos.

 

 


magann-Fotolia-Small.jpg

Donnerstag, 14. März

Ouarzazate - Marrakech

Die Gruppe trennt sich nach dem Frühstück. Diejenigen, die nach Hause reisen, nehmen die Reise nach Marrakech, der Stadt, die nun schon ein bisschen bekannter ist, unter die Räder. Vielleicht lockt noch ein Einkaufsbummel? Oder man verzichtet bewusst auf den Rummel der Grossstadt... Nach dem Abendessen ist für die letzte Übernachtung ein Zimmer im Riad reserviert.

 

Für die Gruppe, die die Verlängerungsreise antritt, beginnt der erste Tag ihrer nächsten Erkundungstour in den Südwesten Markokkos.

 

Freitag, 15. März 2019

Marrakesch – Zürich

Am Morgen ist noch Zeit zur freien Verfügung. Am Nachmittag ist ein Transfer mit dem Taxi an den Flughafen Marrakesch organisiert, von wo aus der Heimflug nach Zürich startet.

 


Für mehr Information zu dieser Reise, füllen Sie das Formular aus.

 

Verlängerung

Donnerstag, 14. März – Freitag, 22. März 2019

Um weitere Facetten Marokkos kennen zu lernen und für ein langsameres Ankommen in der heimatlichen Zivilisation biete ich ab Ouarzazate eine Verlängerungsreise in den Südwesten Marokkos an. Das detaillierte Programm unserer Reise ist noch in Arbeit und soll so gestaltet sein, dass wir auch unverplante Zeit haben werden. Der Mehrpreis für die Verlängerung (Fahrten, Riads mit Frühstück, Besichtigungen sind inklusive) wird voraussichtlich ca. CHF 800 – 1'000 betragen.

 

Wissenswertes

Richtpreis und Gruppengrösse 1. - 15. März 2019

Pro Person ab 5 bis 7 Teilnehmenden CHF 2'200, bei 8 bis 10 Teilnehmenden CHF 1950

Leistungen

Volle Verpflegung während der Wüstentour. Matratze, Wolldecken und Zelt für die Übernachtung. Führung durch Brahim. Ein Dromedar zum Reiten pro TeilnehmerIn.

Übernachtung und Halbpension vorher und nachher. Transfers und Transporte. Kosten für Besichtigungen, Führung und Organisation. Trinkgelder (ausser in den Riads).

 

Nicht inbegriffen

Flug (zusätzlich ca. CHF 500), persönliche Auslagen, Versicherung für Annullationsschutz sowie Extrarückreisekosten mit 24 Std. Personen-Assistance. Eine solche ist obligatorisch und individuell abzuschliessen.

 

Preis- und Programmänderungen vorbehalten.

.

Anmeldung

an RB-Reise Beratung AG, Muristrasse 89, 3000 Bern 14, +41 (0) 31 390 50 00, info@rb-reiseberatung.ch

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen von RB-Reise Beratung AG, Bern.

Informationstreffen

Ca. einen Monat vor Reisebeginn.

 

Auskünfte

Jederzeit bei Gaby Werner 079 435 79 58, gawern@gmx.ch

 

Top